02. September 2020 – Semesterstart mit neuem Solar Car in Duisburg

02. September 2020 – Semesterstart mit neuem Solar Car in Duisburg

Wir freuen uns über einen gelungenen Semesterstart in Duisburg. Der Startschuss war dieses Jahr etwas ganz besonderes: Die Studierenden des Fachgebiets Mechatronik der Universität Duisburg-Essen begannen ihr Abschlussjahr mit einem großem Praxisprojekt – dem Solar Car. Gemeinsam mit den Initiatoren Jörn Linke, Niederlassungsleiter NRW der ITQ GmbH, und Dr.-Ing. Niko Maas, Akademischer Rat des Fachgebiets Mechatronik, sowie ITQ Werkstudenten entwickelten und bauten sie ein möglichst kostengünstiges Solarauto aus alten und neuen Autoteilen.

Innerhalb eines fünftägigen Makeathons entstand so vom 17. bis 21. August 2020 in Duisburg der siebte Solar-Car-Prototyp des erfolgreichen und innovativen ITQ-Studierendenprojekts. Das neue Team, bestehend aus 17 Studierenden der Universität Duisburg-Essen und Teamkollegen aus München, konnte, trotz strikter Hygienemaßnahmen, nach nur fünf Tagen ein fahrtüchtiges Solarauto präsentieren.

Als prominenter Unterstützer der Aktion besuchte Stadtdirektor Martin Murrack die Abschlussveranstaltung. Sichtlich stolz übernahm er die Jungfernfahrt des Solar Car. Das Studierendenteam wird in den kommenden Monaten an Smart Features wie dem Autonomen Parken arbeiten. Für den Lehrstuhl der Universität und die nächste Studierendengeneration gibt es nun ein Versuchsfahrzeug für Forschung und Lehre.

Wir freuen uns, dass ITQ wieder einmal bei der Ausbildung hochmotivierter Young Talents unterstützen konnte und bedanken uns ganz herzlich bei den Sponsoren dieses Projekts: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, The MathWorks GmbH sowie Förderverein für Ingenieurwissenschaften Duisburg e.V.

Imagefilm „Solar Car Project Duisburg“ 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen:
2020-09-22T12:52:04+02:00 News, Veranstaltungen|